search

Inklination

Die Inklination ist ein Phänomen, dass bei der für Feng Shui Beratungen notwendigen Kompassmessung eine Rolle spielt und je nach Messort zu berücksichtigen ist. Die Kompassnadel richtet sich bei der Messung immer nach dem Erdmagnetfeld aus. Dies tut sie aber nicht nur in der horizontalen Ebene sondern auch in der vertikalen.

Das Erdmagnetfeld verläuft nämlich nicht überall parallel zur Erdoberfläche. Vielmehr taucht es an den Polen quasi in den Erdkörper ein, während es am Äquator relativ parallel verläuft. An den Polen ist deshalb auch keine Kompassmessung möglich, da die Nadel hier versuchen würde, sich senkrecht zu stellen.

In Deutschland beträgt die Abweichung aus der Waagerechten 63° bis 70° (von Süden nach Norden). Die Kompasshersteller gleichen das aus, indem sie ein Ende der Kompassnadel entsprechend schwerer machen.

Da die Neigung des Erdmagnetfeldes an jedem Ort der Erde etwas anders ausgeprägt ist, sind gewöhnliche Kompasse immer nur für einen bestimmten Teil des Planeten geeignet. In Europa spielt das für Feng Shui Berater kaum eine Rolle, denn da China auf einem ähnlichen Breitengrad liegt wie wir, lässt sich der für das Feng Shui verwendete Lo Pan problemlos auch in Deutschland verwenden.

Würde man mit diesen Kompassen auf der Südhalbkugel messen, könnte es sein, dass sich die Nadel zu stark neigt oder gar in der Kompassdose verklemmt, wobei das stark von der Bauart des jeweiligen Kompass abhängt.

Ebenfalls bei der Feng Shui Kompassmessung zu beachten ist die Deklination

Ausführliche Fachartikel zur Kompassmessung finden Sie hier:Kompassmessung

Copyright feng-shui-suche.de.
Zur Werkzeugleiste springen