search

Bambus und Feng Shui gehören zusammen und bilden eine natürliche Einheit

0

Das Naturprodukt Bambus gilt in der Feng Shui Lehre als Glücksbringer und Zeichen für Reichtum gleichermaßen. Besonders wer seine Wohnung nach der Feng Shui-Lehre gestalten will, sollte sich mit der Pflanze Bambus ruhig einmal auseinandersetzen. Denn schon eine kleine Bambuspflanze, die richtig platziert wird, soll seinen Besitzer zu Glückseligkeit und Reichtum im Leben verhelfen. Vorausgesetzt natürlich, dass das komplette Mobiliar nach der Feng Shui-Regel aufgestellt und platziert wurde. Die über 3000 Jahre alte chinesische Lehre verhilft mit kleinsten Veränderungen innerhalb der Wohnung allein schon zu ganz großen Veränderungen im Leben. Von großer Harmonie und jede Menge Glück soll der Menschen umgeben sein, dann klappt es in der Beziehung und Partnerschaft und verhilft sogar zu ungeahnten Karrieresprüngen.

BambuswaldAls Bodenbelag ideal

Immer mehr Menschen entscheiden sich nicht umsonst bei der Wahl des Bodenbelags für Haus und Wohnung für Bambus. Das Material ist nicht nur außerordentlich robust als Bodenbelag, sondern zu dem äußerst atmungsaktiv und eben absolut natürlich und naturbelassen. Die Färbung wie das Material an sich sind naturgegeben und das strahlt ein Bambusparkett beispielsweise immer wieder absolut aus. Das Parkett lässt sich im gleichen Klickverfahren leicht verlegen, wie seine Kollegen aus Holz oder auch Laminat. Bambus ist als Bodenbelag nicht nur schön anzusehen und natürlich, sondern auch zudem äußerst wärmend und dementsprechend ideal bei Kleinkindern, die täglich über den Boden krabbeln. Hier findet man beispielsweise jede Menge Informationen und Angebote zu Bambusparkett und vieles mehr.

Der Raum als Erweiterung des Körpers

Nach Bagua, einem Einzelbereich der Feng Shui-Lehre, sollte kein einziger Raum indem wir uns täglich aufhalten und befinden mit Nutzlosem und Überflüssigem gefüllt sein. Das kann schon ein Stuhl im Schlafzimmer sein, der mit Kleidung überladen ist, die man nicht immer täglich einräumen will. Und schon sprechen Feng Shui-Lehrer von der gleichen Unordnung in Geist und Seele. Ein voller Papierkorb im Arbeitszimmer, ein Sofa mit viel zu vielen Kissen, Decken und anderen Utensilien. Sind diese wirklich nötig, und wenn ja, wofür genau?

Feng Shui bedeutet Klarheit, Struktur und Ordnung. Egal wo und in welcher Ecke eines Raumes oder auch eines Möbelstückes. So sollte man sich stets vorstellen, dass jeder Raum auch eine gewisse Erweiterung des eigenen Körpers und des Körpergefühls ist. Ordnung im Leben und ein strukturiertes Leben führen zu können, bedarf einer gewissen Ordnung und die sollte vor der eigenen Haustüre bzw. in jedem Raum einer Wohnung geschaffen werden.

Raumaufteilung leicht gemacht

Jeder Raum und jeder Teil eines Raums muss aufeinander abgestimmt werden. Nur so sind Gesundheit und Glück laut Feng Shui-Lehre überhaupt möglich. Steht die Türe beispielsweise eines Raumes direkt vis-à-vis eines Fensters und steht dann auch noch dazwischen das Bett, muss man sich nicht wundern, wenn man nicht in einen ruhigen und geruhsamen Schlaf finden kann. Diese Raumaufteilung und Anordnung des Mobiliars im Schlafzimmer beispielsweise ist ein absolutes No-Go in der Feng Shui-Lehre. So ist auch die Raumaufteilung als solches ein wesentlicher Bestandteil dieser Lehre, um die Möbel so anzuordnen, dass sie exakt nach Bagua aufgegliedert stehen. Jeder Raum wird schlicht in neun rechteckige Felder aufgeteilt, jeder Bereich hat eine bestimmte Bedeutung und auch Aufgabe. Abtrennen kann man die einzelnen Segmente des Raumes durch verschiedene Möbelstücke oder auch Dinge wie eine ansehnliche Palme – etwa die bekannte Bergpalme. Der innere Bereich dient der Persönlichkeit des Bewohners und spiegelt diese in der Regel exakt wieder. Der äußere Bereich der Rechtecke ist der Lebensbereich, und wenn man nun einfach so einmal beim Betreten einer fremden Wohnung darauf achtet, wird man schnell feststellen, dass viele Menschen schon ganz unbewusst ihre eigenen vier Wände nach Feng Shui ansatzweise und ganz intuitiv eingerichtet und ausgerichtet haben.

15. August 2017 |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright feng-shui-suche.de.
Springe zur Werkzeugleiste